Der Unterschied zwischen Sand- und Metallguss

Der Unterschied zwischen Sand- und Metallguss

Sandguss ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Gießverfahren mit Sand als Formstoff und ist ein traditionelles Gießverfahren, das in der Regel Schwerkraftguss und für besondere Anforderungen Niederdruck- oder Schleuderguss verwendet.

Die Anwendung des Sandgusses ist sehr breit gefächert. Die verwendete Form war ursprünglich Holz, wurde aber aufgrund einiger Nachteile jetzt in Form einer Aluminiumlegierung oder einer Harzform geändert. Im Vergleich zum Metallguss hat Sandguss Vorteile wie niedriger Preis, hohe Feuerbeständigkeit, aber immer noch Mängel.

Der Hauptrohstoff für Metallguss ist hitzebeständiger legierter Stahl. Metallguss ist ein modernes Gussverfahren und verwendet im Allgemeinen Schwerkraftguss und Druckguss. Metallguss ist jedoch nicht für Kleinserien und Großserien geeignet und nicht für Kupferlegierungen, sondern für Gussteile aus Aluminium, Zink und Magnesium.

Lassen Sie mich nun die Vor- und Nachteile von Metallguss und Sandguss im Detail vorstellen:
Vorteile von Metallguss

1. Die Metallform hat eine schnellere Abkühlgeschwindigkeit und eine dichtere Struktur des Gussteils, die durch Wärmebehandlung verstärkt werden kann, und ihre mechanische Leistung ist etwa 15% höher als die von Sandguss.

2. Die Gussqualität des Metallgusses ist stabil, die Oberflächenrauheit ist besser als beim Sandguss und die Ausschussrate ist gering.

3. Gute Arbeitsbedingungen, hohe Produktivität, für Arbeiter leicht zu meistern.

Nachteile des Metallgusses

1. Der Metalltyp hat eine hohe Wärmeleitfähigkeit und eine schlechte Füllfähigkeit.

2. Der Metalltyp selbst hat keine Luftdurchlässigkeit. Zur effektiven Absaugung sind entsprechende Maßnahmen zu treffen.

3. Die Metallsorte hat keinen Rückzug und ist während der Erstarrung leicht zu knacken und zu verformen.

Vorteile des Sandgusses

1. Im Vergleich zu anderen Gussverfahren hat Sandguss niedrigere Kosten, einen einfachen Produktionsprozess und einen kurzen Produktionszyklus.

2. Da die beim Sandguss verwendeten Formstoffe billig und leicht erhältlich sind, ist die Form einfach herzustellen und kann an die Einzelstückfertigung, die Serienfertigung und die Massenproduktion von Gussstücken angepasst werden.

Nachteile des Sandgusses

Die Qualität von Formsand und Kernsand beeinflusst direkt die Qualität der Gussteile. Eine schlechte Qualität des Formsandes führt zu Defekten wie Poren, Sandlöchern, Sandanhaftungen und Sandeinschlüssen im Gussstück.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert